Vereinigung der Fluglärmbetroffenen Wien NÖ u Bgld

Wir heißen Sie willkommen!


...und laden Sie ein mitzumachen

Die Antifluglärmgemeinschaft (AFLG) wurde 2005 gegründet zum Schutz des Einzelnen vor den vermeintlich unbesiegbaren Mächtigen!

Sie ist eine gemeinnützige Umweltorganisation und ist von den zuständigen Behörden bescheidmäßig als solche anerkannt.

Schon aus Kostengründen kann der Einzelne nicht den langwierigen und mühseligen Rechtsweg gegen Fluglärm erfolgreich beschreiten.
Nur die Gemeinschaft Gleichgesinnter macht es möglich! Zu diesem Zweck wurde die AFLG gegründet.

Die AFLG kämpft um Entschädigung von Wertminderung von Liegenschaften, mit dem Endziel, schonender geführte Flugrouten zu erreichen. Da dies nach Errichtung einer 3. Piste nicht mehr möglich wäre, kämpft sie auch mit allen Rechtsmitteln gegen deren Bau. Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und kostenlos.



13.02.2017 Presseaussendung der beschwerdeführenden BIs zum Nein zur 3. Piste




09.02.2017 Keine 3. Piste am Flughafen Wien!


Das Bundesverwaltungsgericht stoppt in einem richtungsweisenden Erkenntnis die 3. Piste am Flughafen Wien!






04.11.2016 Nichtssagendes Antwortschreiben des BMF auf offenen Brief

20.09.2016 Empörung über Schelling - gemeinsame Presseaussendung und offener Brief an BM Schelling und BM Leichtfried

Neue Studie belegt: kein Bedarf für 3. Piste


Erfreulich große Beteiligung an der Podiumsdiskussion


28.09.2015 Podiumsdiskussion der AFLG und 14Gegenflieger

aus Anlass der bevorstehenden Wiener Gemeinderatswahl: Flughafen Wien, Flugrouten über Wien West, 3. Piste - Wirtschaftlichkeit des Flughafens, curved approach?


07.01.2015 3. Piste: Mündliche Verhandlung vor dem Bundesverwaltungsgericht

22.10.2013 Gemeinsame Presseaussendung - Forderung der Airlines nach Aus für Ticketsteuer ist frech
11.09.2013 Podiumsdiskussion "Gesundheitsschädlicher Fluglärm" - Sinnvolle Lösungen oder weiterhin nur Placebos zu Lasten des Steuerzahlers mit Vertretern der Politik

14.03.2013 Teilsieg vor dem EuGH


Der EuGH hat in dem Urteil vom 14.03.2013 (C-420/11) festgestellt, dass geschädigten Anrainern ein Schadenersatz für Vermögensschaden (Grundentwertung) in einzelnen Fällen zustehen kann, wenn die fehlende Umweltverträglichkeitsprüfung unmittelbare Auswirkungen auf die Grundentwertung hatte.



Hier geht´s zu Fluglärm-Beschwerdeadressen und Vorlagen Beschwerdetelefon Tel.: 0810/22 33 40



Wollen Sie mitmachen?



3.Piste 14.7.2012: leider erwartungsgemäß; positiver Bescheid ist da!


3.Piste 17.08.2012: AFLG bringt Berufung gegen den Genehmigungsbescheid ein!

Letzte Änderung am Montag, 27. November 2017 um 22:54:37 Uhr.